Achtung! Erpressungsversuche im Sex Chat!

sexchat betrug

Heute gibt es leider mal wieder eine eher unerfreulichere News für die Leser vom Sextreff-Insider, denn es kursiert aktuell eine neue Betrugsmasche im Netz, mittels welcher versucht wird Männern beim Sex Chat mittels einer gemeinen Erpressung das Geld aus der Tasche zu ziehen. Aufmerksam geworden auf diese neue Betrugsart sind wir durch die Seite frivolecamgirls.com, welche die diese neue Masche kürzlich gefunden und untersucht hat, die daraus gewonnenen Erkenntnise vermitteln wir Euch in diesem Artikel, damit zumindest Ihr Euch zukünftig davor schützen könnt.

Vorsicht vor Sex Chat Angeboten!

Das findige Betrüger versuchen auf diversen Dating Portalen an Geld zu kommen, dürfte mittlerweile durchaus bekannt sein, schließlich wimmelt es auf vielen Plattformen nur so von Fakes, welche zum Beispiel versuchen die Männern auf eine andere Plattform zu ziehen. Die kürzlich erkannte Masche dürfte aber ziemlich neu sein, denn bisher haben wir noch nie von dieser gehört. Diese wird auch auf den Deutschen Dating Plattformen und Sextreffs angewendet, mit Methoden denen kaum ein Mann widerstehen kann. So werden die Nutzer der entsprechenden Plattformen in einen privaten Webcam Chat gelotst, welcher in den meisten Fällen mittels Skype aufgebaut wird. Unter dem Vorwand sich später zu einem Sextreffen zu verabreden, wird der teilnehmende Mann erst gründlich über seine Lebensumstände ausgefragt, anschließend wird versucht diesen zu sexuellen Handlungen an sich zu bewegen, wobei auch das Girl am anderen Ende der Cam fleißig an sich rumspielt. Was die Männer nicht wissen ist, dass der gesamte Chat heimlich aufgezeichnet wird, anschließend wird dann gedroht das Video auf Facebook zu veröffentlichen und den entsprechendne Link an alle Facebook Freunde zu verteilen, oftmals wird auch der Arbeitgeber oder die Ehefrau mit ins Spiel gebracht. Verhindern könne man dies nur, wenn man eine bestimmte Sume Geld bezahlt, wer dies nicht tut, muss sich der Veröffentlichung des Videos bewusst sein. Die meisten Männer zahlen natürlich, schließlich möchte keiner gerne, dass im Netz ein Video von Ihm auftaucht, in welchem man ordentlich onaniert.

Was kann man tun?

Nun, was kann man jetzt gegen diese Masche tun? Mit einigen kleinen Dingen kann man es vermeiden in diese Falle zu tappen, zum Beispiel indem man generell misstrauisch ist, wenn eine Frau zu schnell auf ein Treffen drängt oder einen von der entsprechenden Sextreff-Seite zu einer anderen Plattform locken möchte. Befindet man sich dennoch in einem solchen Chat, sollte man sich eher passiv verhalten und auf keinen Fall sexuelle Handlungen an sich vornehmen. Sollte man doch nicht widerstehen können, bleibt einem wohl nichts anderes übrig als die geforderte Summe zu bezahlen oder zu hoffen, dass die Drohung nur heiße Luft ist, wovon aktuell allerdings nicht auszugehen ist, denn es soll bereits einige veöffentlichungen der entsprechenden Videos gegeben haben. Wurdet Ihr vielleicht auch schon mal zu einem Chat dieser Art gelotst oder habt etwas Ähnliches gehört? Dann freuen wir uns natürlich auf Eure Erfahrungen, denn diese können den anderen Lesern nur helfen nicht auch noch auf diese Masche hereinzufallen!

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>