Sextreffen in Berlin

sextreffen in berlin

Bereits in einem meiner letzten Artikel habe ich angekündigt, zeitnah auch mal einen kleinen aber feinen Abstecher nach Berlin zu unternehmen, um herauszufinden wie gut oder schlecht man in der Hauptstadt das ein oder andere Sextreffen verabreden kann. Nun habe ich meine Ankündigung in die Tat umgesetzt und habe mich einige Tage in Berlin herumgetrieben, um dort auf die Jagd nach dem weiblichen Geschlecht zu gehen und dieses zu verführen. Wie es mir bei meinem kleinen Städte-Trip ergangen ist und was ich in Preußen alles erlebt habe, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen.

Berliner Schnauze sorgt für schnelle Kontakte

Eigentlich sollte man Berlin regelmäßig mal einen Besuch abstatten, denn die Stadt hat wirklich viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, viele davon muss man einfach mindestens ein mal im Leben gesehen haben, zum Beispiel das Brandenburger Tor oder die Siegessäule. Ich war das letzte mal irgendwann in meiner Kindheit in Berlin, kann mich also gar nicht mehr so recht an die Stadt und deren Einwohner erinnern, nur die bekannte Berliner Schanuze habe ich noch wage in Erinnerung, ob es diese wohl immer noch gibt? In der Tat sprechen die Berliner immer noch genauso wie es ihnen gerade passt, was natürlich alles andere als negativ gemeint ist. Die Berliner Schnauze kommt unheimlich locker daher und sorgt dafür, dass man mit den Berlinern ziemlich schnell warm wird, denn diese haben keine Scheu und gehen offen auf einen zu. Dies könnte natürlich auch äußerst vorteilhaft bei meinem Vorhaben sein, denn wenn die Frauen offen und kontaktfreudig sind, kann eigentlich überhaupt nichts mehr schiefgehen.

Wo geht in Berlin die Post ab?

rund um den stuttgarter platz findet man auch etwas rotlichtDoch wo geht man denn in Berlin nun am besten auf die Suche nach einem privaten Sextreffen? Wo die Post abgeht habe ich natürlich herausgefunden, was in Bezug auf Berlin aber gar nicht mal so einfach war. Nicht dass es zu wenig Orte gibt wo die Post abgeht, nein, es gibt einfach zu viele Ecken in der Hauptstadt wo man so richtig die Sau rauslassen kann. Wer auf ein frivoles Ambiente während der Suche nach einem Sextreffen Wert legt, dem empfehle ich aber das kleine Rotlichtvietrel von Berlin, welches eigentlich gar keines ist. Ein richtiges Rotlichtviertel wie zum Beispiel in Hamburg, gibt es in der Hauptstadt nämlich überhaupt nicht, wer Augen und Ohren offen hält findet aber dennoch etwas rotes Licht, zum Beispiel rund um den Stuttgarter Platz. Dort findet zumindest ein wenig Straßenprostitution statt und einen Strip-Club gibt es auch, ebenso wie viele urige Kneipen und angesagte Bars, hier kann man wirklich gut feiern. Doch auch Sextreffen verabredet man hier ziemlich einfach, denn es wird natürlich viel getrunken und das Klientel ist eher jung und wild, man darf sich also wahrscheinlich auf einen ziemlich heißen Abend einstellen!

Wie sehen den Eure Erfahrungen in punkto Sextreffen in Berlin aus? Haben wir waschechte Berliner die unn noch den ein oder anderen Tipp geben können? Gerne würde ich aber zusätzlich auch noch einige Anregungen von Euch hören, wo mich mein nächster Städte-Trip hinführen sollte, vielleicht gibt es ja spezielle Wünsche?

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>