Sextreffen in Dortmund

sextreffen in dortmund

Dortmund ist eine der größten Städte im Ruhrgebiet mit sehr vielen Einwohnern und einem hohen Bekanntheitsgrad innerhalb der Republik, also sollte es wohl doch auch möglich sein dort das ein oder andere Sextreffen zu verabreden oder nicht? Ich habe versucht diese Frage zu beantworten und habe mich auf den Weg nach Dortmund gemacht um dort das ein oder andere Sextreffen mit den hoffentlich hübschen und nicht allzu schüchternen Töchtern der Stadt zu verabreden, ob es mir gelungen ist könnt Ihr in den folgenden Zeilen nachlesen, viel Spaß!

Auf nach Dortmund!

An einem Fraitag Abend habe ich mich per Bahn auf den Weg von Hamburg nach Dortmund gemacht und bin nach einigen Stunden Fahrtzeit auch wohlbehütet und in bester Laune angekommen. Anschließend habe ich mich sogleich auf in die Altstadt gemacht, wo es eine ganze Menge gemütlicher Lokalitäten gibt, wo man hervorragend das ein oder andere Bier zu sichen nehmen kann. In einem Biergarten habe ich mich niedergelassen und den Kontakt zum weiblichen Gechlecht gesucht, welchen ich auch schnell gefunden habe. Die Mädels an meinem Tisch waren allesamt sehr gut drauf, was wohl daran lag, dass diese schon das ein oder andere alkoholische Getränk zu sich genommen haben. Mit diesen bin ich dann auch noch weitergezogen, in irgendeine Diskothek, der Name ist mir entfallen, denn auch ich hatte bereits den ein oder anderen Humpen vernichtet. Der Abend mit den Mädels endete aber glücklicherweise nicht in der Disko, sondern in meinem Hotelzimmer, wohin ich die beiden übriggebliebenen Damen noch auf einen Absacker eingeladen hatte, natürlich blieb es nicht beim Absacker, sondern beim ersten Sextreffen in Dortmund, welches bereits am ersten Abend verabredet wurde, meiner Meinung nach eine stolze Leistung, für welche ich mich am nächsten Morgen auch ordentlich auf die Schulter geklopft habe.

Bezahlte Sextreffen in der Linienstraße

die linienstraße stellt das rotlichtviertel in dortmund darNachdem ich ein ausgiebiges Katerfrühstück zu mir genommen habe, wollte ich mal schauen wie es in Dortmund in Bezug auf bezahlte Sextreffen aussieht, denn ich als Hamburger bin diesbezüglich mit dem Kiez und der Reeperbahn natürlich mehr als verwöhnt. Ein Taxifahrer brachte mich zur Linienstraße, welche wohl das Rotlichtviertel von Dortmund darstellt. Es handelt sich um eine eingezäunte Straße, in welcher zig oder sogar hunderte Prostituierte Ihre Dienste aus den anliegenden Wohnungen anbieten, häufig verhandelt man direkt am Fenster und wird anschließend ins Haus gebeten um die Hosen runterzulassen. Auch ich habe mir eine nette Dame ausgeschaut und mit dierser ein bezahltes Sextreffen genossen, für 50€ hatte ich eine gute Stunde Spaß und konnte mich mal wieder ungezwungen austoben, ohne Rücksicht auf die Vorlieben der Frau zu nehmen. Wenn Ihr mich fragt, war meine kleine Reise nach Dortmund ein voller Erfolg!

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>