Lustagenten.com Testbericht

lustagenten.com testbericht

Bei dem Sextreff lustagenten.com handelt es sich um eine Plattform, welche bereits seit einigen Jahren online ist und innerhalb dieser Zeit eine beachtliche Community aufgebaut hat. Dieser Umstand macht natürlich Lust auf mehr, also habe ich mich auch dieser Plattform angenommen und einen ausführlichen Test durchgeführt, über welchen ich Euch in den nachfolgenden Zeilen berichten möchte. Dort werdet Ihr unter anderem erfahren, welche Features das Portal für seine Mitglieder bereithält und wie hoch die Chancen auf ein schnelles Sextreffen sind, packen wir es also an!

Design, Usabilty & Features

feature übersicht von lustagenten.comDie Startseite ist relativ dunkel gestaltet worden, was allerdings nicht besonders stört, denn das Design an sich ist sehr modern und zeitgemäß. Auch der Überblick geht auf der Startseite nicht verloren, man bekommt einen Überblick über die Dinge die einen im Inneren der Plattform erwarten, auch einige aktuelle Mitglieder werden auf der Startseite angezeigt. Möchte man mehr sehen, muss man sich auch hier registrieren, was wie üblich absolut kostenlos und mit keinerlei Pflichten verbunden ist. Innerhalb von wenigen Augenblicken befindet man sich anschließend im Mitgliederbreich der Plattform, von wo aus man alle Features des Portals gut erreichen kann.

Auch der Mitgliederbereich kommt sehr modern daher, man hat über sein persönliches Dashboard einen guten Überblick über die aktuellen Aktivitäten auf der Plattform und findet schnell den Weg zu den Funktionen der Plattform. In punkto Features sieht es dann aber nicht mehr ganz so rosig aus, denn wirklich innovative Funktionen vermisst man auf lustagenten.com leider. Man kann sein Profil ausfüllen, nach passenden Mitgliedern suchen sowie diese kontaktieren, auch erhält man regelmäßige Kontaktvorschläge und die aktuellen Top Mitglieder passend zu seinen Sucheinstellungen präsentiert. Weiterhin gibt es noch eine Pinnwand auf den Profilen, welche ähnlich funktioniert wie auf Facebook, das war es dann aber auch schon mit den Features, nicht wirklich schlecht aber sicherlich noch verbesserungswürdig.

Kosten & Erfolgsaussichten

die preise im überblickUm alle Funktionen der Plattform nutzen zu können, ist eine Premium-Mitgliedschaft nötig, welche es in zwei verschiedenen Variationen gibt. Zu beachten ist, dass man mit keinem Paket unbegrenzt Nachrichten verschicken kann, sowohl im Basis- als auch im Powerpaket steht einem lediglich ein begrenztes Nachrichten-Kontingent zur Verfügung, die genaue Anzahl der Nachrichten könnt Ihr an dem Screenshot ablesen. Die Testmitgliedschaft über 3 Tage gibt es bereits für 2,99€, das Basis-Paket schlägt mit 29,90€ zu Buche. Wer sich für das Power-Paket entscheidet muss 39,90€ pro Monat löhnen, allerdings muss man sich bei diesem Paket gleich für 3 Monate binden. Bezahlen kann man seine ausgewählte Mitgliedschaft mittels Kreditkarte und Bankeinzug, weitere Zahlungsmethoden sind leider nicht vorhanden.

Ich habe mich für das Power-Paket entschieden, mit diesem kann ich pro Monat 100 Nachrichten verschicken, was zumindest für einen Test vorerst ausreichen sollte. Ich habe bereits einige Nachrichten erhalten und habe diese natürlich beantwortet, auch habe ich mich auf die Suche nach einigen weiteren heißen Frauen aus meiner näheren Umgebung zwecks Verabredung eines Sextreffens gemacht und bin auch fündig geworden, auch diesen habe ich eine Nachricht geschickt. Die Resonanz hielt sich in Grenzen, viele Antworten auf meine verschickten Nachrichten habe ich leider nicht erhalten, dennoch konnte ich aber innerhalb des ersten Monats zumindest ein Sextreffen verabreden, was besser als nichts ist aber auch nicht wirklich Spaß macht, zumindest ist es aber möglich hier zum Erfolg zu kommen.

Fazit

Eine klare Empfehlung für lustagenten.com kann ich leider nicht aussprechen, denn wirklich herausragend waren die Erfolge während meines Tests nicht gerade. Zwar bin ich letztendlich dennoch fündig geworden, doch nur 2 Sextreffen in einem Zeitraum von einem Monat ist meiner Meinung nach zu wenig um sein hart verdientes Geld zu investieren. Dennoch ist es möglich heir zum Erfolg zu kommen und wer die Plattform mal ausprobieren möchte, hat mit der Testmitgliedschaft zu 2,99€ ja eigentlich auch eine günstige Möglichkeit dies zu tun.

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>